Kärnten Krimi: Lesung mit Wilhelm Kuehs

Der letzte Rock hat keine Taschen

„Der letzte Rock hat keine Taschen“

Sturz in den Tod im Kärntner Hüttenberg .

In Hüttenberg in Kärnten stürzt ein Mönch über den Gebetspfad des Tibet-Zentrums in den Tod – und versetzt damit die Landespolitik in Unruhe. Man befürchtet schlechte Publicity für das Bergdorf und ein Zerwürfnis mit dem Dalai Lama. Dementsprechend erpicht ist der Pressesprecher des Landeshauptmanns darauf, die Angelegenheit rasch als Unfall abzutun und kein großes Aufhebens um den Todesfall zu machen.
Journalist Ernesto Valenti hat allerdings seine Zweifel. Er beginnt zu recherchieren und stößt schnell auf viele mögliche Motive für einen Mord an dem Mönch und damit auch auf Tatverdächtige: ein verbitterter Biobauer, eine verliebte Pfarrersköchin, religiöse Fanatiker und ein russischer Oligarch, der mit den Kärntner Politikern in einem seltsamen Naheverhältnis steht … rasant, spannend und kritisch: ein vielversprechender Kärnten-Krimi!

Mittwoch, 6. Mai 2015 I 19 Uhr I Buchhandlung Heyn I Eintritt: € 8,-

(Text laut Presseaussendung der Buchhandlung Heyn)

Links:

Bericht über die Veranstaltung | Nächster Blogeintrag

Info zum Buch | Haymon Verlag

Interview mit Wilhelm Kuehs | Kleine Zeitung

Heyn | Veranstaltungen

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s