Hubert Maria Moran

Hubert Maria Moran

Hubert Maria Moran

Künstlerischer Werdegang:

Hubert Maria Moran, 1946 in Glanegg, Kärnten, geboren, lebt und wirkt dort als Buchautor, Lyriker und Bildender Künstler. Von 1970 bis 1980 absolvierte er Studien in Bildhauerei und Malerei, u. a. bei Prof. Moroder und Prof. Svoboda. Es folgten Ausstellungen in der Stadtgalerie im Amthof Feldkirchen, Rathausgalerie St. Veit, Galerie Stadthaus Klagenfurt, BV Galerie Klagenfurt u. v. a. Immer mehr wendete er sich der modernen Malerei und Lyrik zu, wobei für ihn in den letzten Jahren Malerei zu einem sekundären Bedürfnis wurde. Der Autor drückt sich mit zarter Innigkeit des Gefühls, Leidenschaft, unerschöpflicher Fantasie und Humor in seiner Lyrik aus. Er möchte in Seelentiefen vordringen, um sie transparent zu machen. Manche stimmungsbetonten Gedichte gehen von romantischer Empfindung unmittelbar in Ironie über. Er scheut sich keinesfalls, brisante Tabus aufzugreifen, um sie zu thematisieren. Seine Gedichte und Balladen versteht er als einen lyrischen Streifzug durch das Leben. Seit vielen Jahren schreibt er Lyrik und Prosatexte in Hochsprache, aber auch in Kärntner Mundart. Hubert Maria Moran reizt seine Leser- und Leserinnen zum Nachdenken. Er bespricht Themen des Alltags, wie etwa Friede, Liebe, den Wechsel der Jahreszeiten, Wankelmut und Verdruss oder Armut, Träumerei und Ausgrenzung. Momente der Besinnlichkeit paaren sich mit Augenblicken der Ironie und Satire. „Unikale Spur“ als Wegweiser zum inneren Selbst, als Ruhepol in der hektischen Welt, als kraftspendende, heilende Pflanze, die sich dem Leser und Zuhörer entfaltet und ihn stützt“, so sollen seine Texte verstanden werden.

Hubert Maria Moran legt Wert auf folgende Feststellung:

Ich bin einzig Mitglied bei der IG Österreichischer Autorinnen und Autoren, Literaturhaus, 1070 Wien, bei der IG Autorinnen, Autoren Kärnten, Musilhaus, 9020 Klagenfurt und gehöre keiner anderen Vereinigung, Verbindung,  in literarischer, politischer oder anderwärtigen Hinsicht an.

(Gezeichnet: Hubert Maria Moran)

Publikationen:

Lyrische Lebensreise“, ISBN: 978-3-85391-253-9, K-Verlag, Klagenfurt, 2006

„Querschnitte“ – Mitautor, ISBN: 978-385022-541-0, Novum-Verlag, München- Wien-Neckenmarkt, 2008

„Dås Lebm – a Tram“, ISBN: 978-3-7086-0382-7, Verlag Hermagoras, Klagenfurt 2008

„Unikale Spur“, ISBN: 978-3-7086-0466-4, Verlag Hermagoras, Klagenfurt. 2009

Lesungen und Buchpräsentationen:

Buch Breschan Feldkirchen, Stadtbibliothek Feldkirchen, Volkskulturhaus Klagenfurt, Kultursaal der SPK Feldkirchen, UNO-Day of Peace – Internationales Friedensfest am Atter See, Galerie Blaues Atelier – Kunstverein Graz, Kulturzentrum Schloss Albeck u. v. a.

Homepage:

http://members.aon.at/artlyrika/page_1_1.html

Atelier Art Spirit: www.moran.at.tf

Eine Antwort zu “Hubert Maria Moran

  1. Pingback: AutorInnen « Kärntner Literaturplattform·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s